Gantry 5 Particle

bildung mit koepfchen

header hhg mobile schmal

Vesperkirche 2020GRUPPE
Als ich zum ersten Mal von der Vesperkirche gehört habe, hätte ich niemals geglaubt dass ich selbst einmal Teil von diesem riesigen Projekt sein werde.
Ich mochte schon immer das Prinzip, bin aber selber nie dazu gekommen selbst einmal hinzugehen. Als uns dann Frau Luchner am Anfang des Schuljahres davon erzählte, dass wir selbst mithelfen werden, war ich sofort begeistert. Ich wusste zwar noch nicht was auf mich und die anderen zukommen würde, trotzdem habe ich mich sehr darauf gefreut.
Am Tag der Vesperkirche sind wir dann um 9.30 nach der 1. Pause zu Stadtkirche losgelaufen. Dort wurden wir sofort freundlich begrüßt und etwas später auf unsere Abteilungen verteilt. Zuerst war ich sehr traurig, da ich nicht mit meiner besten Freundin in einem Bereich war, aber schon bald war die Trauer verflogen. Auf meiner Station, der Geschirrrückgabe, war immer sehr viel Arbeit, sodass uns Leute aus anderen Gruppen helfen mussten.
Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht und wir konnten zwischendurch auch viel herumalbern. Auch das Essen war fantastisch und der Service war sehr freundlich.
Am Ende des Tages kam dann leider die Meldung des Oberbürgermeisters, dass die restlichen Tage der Vesperkirche abgesagt seien aufgrund des Corona-Virus, das zurzeit sein Unwesen treibt. Nichtsdestotrotz war die Erfahrung dort sehr schön und ich hätte niemals damit gerechnet, dass so viele Menschen kommen würden. Ich finde es erstaunlich wie schnell ein so großes Projekt auf die Beine gestellt worden ist und dass alles so reibungslos verlaufen ist. Denn nicht nur essengehen konnte man dort, man durfte sich kostenlos die Haare schneiden lassen, eine Sehkontrolle haben und noch vieles mehr. Aber was am wichtigsten ist, man konnte dort Freundschaften aufbauen und tolle Gespräche führen.
Deshalb halte ich die Vesperkirche für so ein gelungenes Projekt, und hoffe, dass ich nächstes wieder daran teilnehmen kann.
(Text: Jasmine Sebbah, Klasse 9 / Fotos: Lm/HHG)

Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202327-1
Vesperkirche-2020GRUPPE
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202327
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202345
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202214
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202202
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201642
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201616
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201653
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201608
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201600
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201549
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201343
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201402
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201314
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201329
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201303
Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202327-1 Vesperkirche-2020GRUPPE Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202327 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202345 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202214 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-202202 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201642 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201616 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201653 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201608 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201600 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201549 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201343 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201402 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201314 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201329 Vesperkirche-2020-2020-03-12-at-201303

Schach AG1

Die Schach-AG des HHG hat sich am Samstag, den 1. Februar 2020 schon morgens zur Bezirksschulschach-mannschaftsmeisterschaft zum Gymnasium Dornstetten aufgemacht, um dort erste Erfahrungen im Turnierschach zu sammeln. In der Qualifikationsrunde zur nordbadischen Mannschaftmeisterschaft sind wir auf einen Gegner getroffen, der über viel mehr Spielpraxis verfügte als wir. Schon früh haben wir Figuren verloren, zweimal gelang uns an einem Brett nach konsequentem Spiel aber ein Sieg. So gingen beide Partien leider 1:3 verloren.

Schach AG2

In der freien Runde trafen wir auf ältere und jüngere Gegner, gegen die wir 4:0, 1:3 und 3,5:0,5 gespielt haben. Damit konnten wir von 9 Mannschaften immerhin den 5. Platz belegen. Wir haben viele Spielsituationen erlebt, in denen wir sehr geschickt oder in denen wir noch nicht konsequent gespielt haben. In der AG am Mittwoch können wir diese Stellungen nachspielen und Verbesserungen suchen. Allen hat es viel Freude bereitet, im königlichen Spiel gegen andere Schule die Kräfte zu messen.

 

Literaturwettbewerb Poster 2019 20 Förderverein

Noch bis zum 02. Februar 2020 können die Schülerinnen und Schüler des HHG zum Thema "10 Sekunden" ihr schriftstellerisches Können unter Beweis stellen. Die Herausforderung: Zum vorgegebenen Reizwort eine Kurzgeschichte, ein Märchen oder eine Fabel mit einem Umfang von nicht mehr als zwei DinA4-Seiten (Arial, Schriftgröße 12, 1,5-facher Zeilenabstand) verfassen, die die anspruchsvolle Jury überzeugt. In jeder Altersgruppe (Unter-, Mittel- und Oberstufe) winken für die ersten drei Plätze attraktive Preise in Form von Einkaufsgutscheinen im Wert von bis zu 60 Euro. Interesse geweckt? Dann sende deinen Beitrag bis zum 02. Februar an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Studienbotsch

Die Jahrgangsstufe 1 hat sich im Januar erneut mit ihrer beruflichen Zukunft befasst. Nachdem die Stufe im Herbst schon rund um den Studieninfotag viel zu diesem Thema erfahren hatte, waren diesmal die Studienbotschafterinnen und -botschafter am HHG. Dies sind Studentinnen und Studenten von verschiedenen Hochschulen Baden-Württembergs, die den Schülerinnen und Schülern im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst aus ihrer persönlichen Perspektive viele nützliche und vor allem lebensnahe Informationen zum Thema Studium vermitteln. Es ging nicht nur um formales Wissen wie Hochschularten und Fristen, die es einzuhalten gilt, sondern auch um den jeweiligen Werdegang der Botschafterin bzw. des Botschafters. Dabei wurde deutlich, dass der Weg zum richtigen Studium nicht immer geradlinig verlaufen muss. Man solle sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen lassen, wenn mal ein Umweg oder gar eine scheinbare Sackgasse auftauche. Auch die finanzielle Seite eines Studiums wurde reflektiert: Wie viel Geld benötigt man eigentlich für ein studentisches Leben und woher kann dieses Geld kommen? „Wir haben viel mitgenommen aus dem Besuch. Die Studienbotschafter sind selbst Studenten und daher nah an der Sache dran!“, resümierte eine Schülerin die Veranstaltung. (Re)

Bereits im Februar gibt es wieder die Möglichkeit, das HHG mit all seinen Angeboten zu entdecken. Wir laden insbesondere alle Viertklässler und ihre Eltern herzlich zu unserem Tag der offenen Tür am 15. Februar 2020 ein. Informieren Sie sich über unsere Schule und lernen Sie das Gebäude und das Lehrerkollegium kennen!

Einladung Tag der offenen Tür 2020WEB

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.