Gantry 5 Particle

bildung mit koepfchen

header hhg mobile schmal

IMG 20191119 081413 2

Für die Kursstufe 1 fand auch in diesem Jahr wieder im Zusammenhang dem Studieninformationstag ein Programm zur Studien- und Berufsorientierung statt. Der Studieninformationstag ist eine landesweite Veranstaltung, Schülerinnen und Schülern wird an den Hochschulen Baden-Württembergs ein Programm geboten, das ihnen die Möglichkeiten an der jeweiligen Institution näherbringt. Im Vorfeld dieser Veranstaltung erhielten die K1er in einem Impulsvortrag grundlegende Informationen zum Thema Studium: Hochschularten, Zulassungs- und Auswahlverfahren, Möglichkeiten der Studienfinanzierung.

IMG 20191119 095201 2

 

Für Falko Menz, den neuen für das HHG zuständigen Berufsberater, war dies zugleich die Gelegenheit sich bei den Schülerinnen und Schülern vorzustellen. „Durch den Vortrag konnte ich das, was ich schon wusste, nochmal gut vertiefen und erweitern“, fasste ein Schüler den Nutzen des Vortrags treffend zusammen. Da ein Studium nicht die einzige Alternative ist, nach dem Abitur weiterzumachen, Abiturientinnen und Abiturienten vielmehr das gesamte Spektrum an Möglichkeiten offensteht, sollte aber auch der Gedanke an eine Ausbildung, nicht zu kurz kommen. In einem Bewerbungstraining erfuhren die K1er alles über Anschreiben, Lebenslauf und Bewerbungsgespräch.

IMG 20191119 100422 2

Zu diesem Zweck waren Vertreterinnen und Vertreter aus den Personalabteilungen der HHG-Bildungspartner an die Schule gekommen. Dabei waren die AOK, die Raiffeisenbank, die Sparkasse, das Autohaus Weeber und Innovate Software. Eine Schülerin machte deutlich, dass die Tipps der „Bewerbungsprofis“ einmal sehr hilfreich sein würden: „Wir haben ein Bewerbungsgespräch im Rollenspiel nachgespielt, jetzt weiß ich, dass ich mich auch auf das Bewerbungsgespräch gut vorbereiten muss. Auf die Frage nach den eigenen Stärken und Schwächen, die immer gestellt wird, kann man nicht einfach aus dem Bauch heraus antworten.“ Die meisten Schülerinnen und Schüler sind durch das Programm hinsichtlich ihrer Berufswahl wieder einen Schritt weitergekommen. (T/F: Re)

IMG 20191119 094457 2

KlassensiegerVorlesewettbewerb squashed

Wunderbare Möglichkeiten – so lautet der Titel jenes Buches, das unsere Schulsiegerin Rafaela Lopes Dos Santos Anfang November ausgewählt hat, um ihren Mitschülern im Rahmen des Vorlesewettbewerbs daraus vorzulesen. Und wer hätte geahnt, welch wunderbare Möglichkeiten nun auf Rafaela warten: Die Schülerin der 6a hatte sich zunächst gegen die Konkurrenz aus ihrer Klasse durchgesetzt und konnte schließlich auch beim Schulentscheid am 22. November überzeugen. Zwar hatte sie es mit Melanie Groß aus der 6b und Emanuel Poldrugac aus der 6c mit starken Gegnern zu tun, die ebenfalls sehr gute Vorträge zum Besten gaben, am Ende überzeugten die Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen Frau Hebbeln, Frau Gimber und Frau Augenstein, aber die Sicherheit, mit der Rafaela sowohl eine von ihr vorbereitete Passage des genannten Buches als auch einen ihr fremden Text vortragen konnte, und der Mut, sich für ein ungewöhnliches und recht philosophisches Werk für den Vortrag zu entscheiden.

Nun wird sie als Schulsiegerin beim Kreisentscheid teilnehmen und wir drücken ihr sehr die Daumen, dass sich auch dort „wunderbare Möglichkeiten“ ergeben werden!

 

DAS

Das HHG lädt ein zum Abgeordneten-Gespräch im Forum. Mit den Abgeordneten Thomas Blenke und Karl-Wilhelm Röhm werden wir das Thema "G8/G9 im ländlichen Raum" diskutieren. Diese Thema betrifft gerade die Calwer Schullandschaft auf vielfältige Weise. Beim Gespräch kommen Eltern, Schüler und Lehrer zu Wort. Die Politiker stellen sich den Fragen. Die Veranstaltung beginnt am 25.11.2019 um 18:00 Uhr im Forum am Schießberg. Alle Interessierten, Eltern, Schüler und Freunde des HHG sind herzlich dazu eingeladen.

Studienfahrt Rom 2019 185 squashed

Am Samstag, den 19.10.2019, um 10:35 begann unsere große Reise am Busbahnhof in Kornwestheim. Von dort aus machten wir uns zusammen mit Frau Lennings und Herrn Kuhn mit dem Flixbus auf in Richtung Rom. Vor uns sollten ein paar wirklich tolle Tage bei super Wetter liegen. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Mailand erreichten wir Rom am Sonntagmorgen. Vom Busbahnhof wurden wir mit Shuttlebussen in unsere Pension gebracht, die sehr liebevoll von Nonnen geführt wurde.

Am gleichen Tag - um 12:30 - begann unsere erste Erkundungstour an der Piazza del Popolo. Von dort aus folgten wir den gedachten Linien, welche die Obelisken in der Stadt verbinden, und kamen so über die Piazza di Spagna - mit der bekannten Fontana della Barcaccia - zur Piazza del Quirinale. Weiter ging es bis zum wohl bekanntesten Brunnen Roms, wenn nicht sogar der ganzen Welt, zum Trevibrunnen. Nach einer kurzen Stärkung (Eis!) ging es weiter zur Piazza Colonna, mit der Säule des Mark Aurel. 

Der nächste Tag begann mit dem Besuch einer der wohl schönsten Burgen überhaupt, der Engelsburg, welche über dem Hadriansmausoleum gebaut wurde und als Fluchtburg der Päpste diente. Von dort aus ging es weiter zur Piazza Navona, mit dem Vierströmebrunnen, zum Pantheon und zum marmorweißen Nationalmonument für Vittorio Emanuele II mit dem direkt daneben gelegenen Foro di Traiano. Nachmittags standen dann Kirchenbesuche auf dem Programm, z.B. der Besuch der Kirche San Clemente. An diesem Tag stieß Frau Althaus noch zu unserer Exkursion dazu.

Am dritten Tag wandelten wir auf den Spuren der alten Römer. Diese führten uns zum Circus Maximus, in dem früher die Wagenrennen stattfanden, dem Forum Romanum mit dem Palatin, wo man trotz der vielen Jahrhunderte immer noch imposante Bauwerke bestaunen kann, und natürlich dem Kolosseum, in dem es um Leben und Tod ging, das heute aber als Wahrzeichen von Rom dient. 

Für unseren Programmpunkt am vierten Tag machten wir uns auf, in einen anderen Staat zu reisen, denn dort hält an jedem Mittwoch der mächtigste Mann der katholischen Kirche im kleinsten Staat der Welt eine Audienz ab. Dabei handelt es sich um keinen geringeren als den Papst, den wir zwischen Bibelversen und dem Papamobil, inmitten von vielen Menschen aller Nationalitäten, hautnah erleben konnten. Weiter ging es an diesem Tag in die Vatikanischen Museen mit der Sixtinischen Kapelle. Obwohl wir von den 7 km langen Gängen nur einen Bruchteil sehen konnten, waren wir von der unglaublichen Vielfalt der Kunstschätze fasziniert. Der Abschluss des Tages, und wahrscheinlich auch ein Highlight unserer Romexkursion, war der Besuch des Petersdoms, der den Tag sehr schön abrundete und ausklingen ließ.

An unserem letzten Tag begaben wir uns vormittags zu den unterirdischen Friedhöfen, den christlichen Katakomben von San Sebastiano, und liefen wie echte Römer über eine der ältesten Straßen Roms - die Via Appia Antica. Nachmittags fuhren wir schließlich noch an den Strand von Ostia. Dort wagten einige von uns noch einen Sprung ins „noch warme“ Wasser. Unsere Exkursion haben wir an diesem Abend in Ostia mit einem gemeinsamen Essen ausklingen lassen, denn am nächsten Morgen mussten wir diese schöne Stadt leider auch schon wieder verlassen. Zusammen mit Herrn Kuhn und Frau Althaus haben wir tolle, spannende und erlebnisreiche Tage in Rom verbracht.

Ein Volksglaube sagt, dass es Glück bringe, Münzen über die Schulter in den Trevibrunnen zu werfen. Eine Münze führe zu einer sicheren Rückkehr nach Rom. Hoffentlich stimmt das auch, denn Rom ist auf jeden Fall eine weitere Reise wert. 

(Ein Bericht von Hannah Neufang und Laura Pereira Fernandes/Fotos: A.K. u.a. / Red. Lu) 

Studienfahrt-Rom-2019-206-squashed
Studienfahrt-Rom-2019-205-squashed
Studienfahrt-Rom-2019-193-squashed
Studienfahrt-Rom-2019-185-squashed
Studienfahrt-Rom-2019-179-squashed
Studienfahrt-Rom-2019-177-squashed
Studienfahrt-Rom-2019-143-squashed
Studienfahrt-Rom-2019-138-squashed
Studienfahrt-Rom-2019-135-squashed
Studienfahrt-Rom-2019-115-squashed

Einwilligung der auf den Fotos abgebildeten Personen verausgesetzt. Bei Einsprüchen wird das jeweilige Foto umgehend gelöscht.

.

ADVENTSKONZERT 2019 HPuPA

Herzliche Einladung zum traditionellen HHG-Adventskonzert am 04.12.2019 um 18.00 in der Ev. Stadtkirche Calw (am Marktplatz). Lassen Sie sich von den Schülerinnen und Schülern und ihren Ensembles in vorweihnachtliche Stimmung versetzen. Gönnen Sie sich eine Pause vom adventlichen Stress. Unter der Leitung von C. Buchholz, Ph. Ratz und J. Schuster musizieren die Schülerinnen und Schüler des HHG sowie der Jungen Philharmonie Calw (in Kooperation mit der Musikschule Calw) und bieten ein heiter besinnliches Programm. Der Eintritt ist frei. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen