header hhg mobile schmal

P1330004 470x255Vierzehn Staffeln wetteiferten in Winnenden bei Jugend trainiert für Olympia – Triathlon um das begehrte Ticket zum Bundesfinale in Berlin. Jedes Team bestand aus drei Mädchen und drei Jungen der Altersklassen 1998 bis 2001, wobei alle sechs nacheinander einen kompletten Triathlon aus 150 Metern Schwimmen, 3000 Metern Radfahren und 700 Metern Lauf zu absolvieren hatte. Erst danach durfte der Zeittransponder wie beim Staffellauf weitergegeben werden.

Das Team um Sportlehrer Grube war sichtlich nervös, sollte es für einige der Teammitglieder doch der erste Wettkampf dieser Art werden. Aber bei strahlenden Sonnenschein konnte die einzige Taktik gegen die erwartungsgemäß stark aufgestellten Schulmannschaften aus der „Triathlonhochburg“ Mengen nur Attacke heißen.

So setzte sich Mon-Son Lickefett gleich als Startschwimmer an die Spitze. Leider konnte der erste Platz nicht lange gehalten werden, da den HHGlern noch einiges an Erfahrung in dieser komplexen Sportart fehlte. Laura Brenken und Celine Immansek starteten beim Schwimmen etwas zu früh den Turbo und mussten der für ihr Alter doch sehr langen Schwimmstrecke Tribut zollen. Zwischenzeitlich auf Platz sieben abgefallen, konnten Urs Werner, der unheimlichen Druck auf dem Rad entwickelte, und Pia Kummer mit einer glänzenden Gesamtleistung ohne Schwächen, noch zwei Plätze gutmachen. Max Brenken hatte ohne Brille etwas Orientierungsprobleme im Wasser, rettete aber den fünften Rang ungefährdet ins Ziel.

Für alle beteiligten war dieser Wettkampf ein tolles Sportereignis mit hervorragender Perspektive, da dieses Team noch zwei weitere Jahre in dieser Altersklasse antreten darf.

Für das HHG starteten: Min-Son Lickefett, Celine Immansek, Laura & Max Brenken, Pia Kummer, Urs Werner.

Von Christian Grube

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen